DVAG
DVAG

Im Zuge der Umgestaltung und Neueinrichtung der Geschäftsstelle des DVAG e.V. haben sich einige Änderungen in der Erreichbarkeit der Geschäftsstelle ergeben:

(1) Telefonische Erreichbarkeit:

Die Geschäftssstelle ist zwischen 9:00 Uhr und 13:00 telefonisch erreichbar. Außerhalb dieser Zeiten steht ein Anrufbeantworter für Ihre Information bereit. Die alte Telefonnummer 0700... wird von der Geschäftsstelle nicht weiter betrieben, Sie erreichen die Geschäftsstelle jetzt über die Telefonnummer 02246-911-1310.

(2) Empfang von Faxen:

Auch die alte 0700... Faxnummer wird nicht weiter betrieben, Faxe können zukünftig an 02246-911-1311 gesendet werden.

(3) Postalische Erreichbarkeit

Ihre Postsendungen an den DVAG e.V. richten Sie bitte zukünftig an:

Deutscher Verband für Angewandte Geographie e.V. - Im Alten Breidt 1, 53797 Lohmar

(4) Erreichbarkeit per E-Mail:

Die alte E-Mail-Adresse wird ebenfalls nicht mehr betrieben, die Geschäftsstelle erreichen Sie nun über Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf, Ihr Fax, Ihre Postsendung oder Ihre E-Mail!

 

Das Team der DVAG-Geschäftsstelle:

Dipl.-Geogr. Ingo Nienhaus, Dipl.-Geogr. Carmen Manderfeld, M.Sc. Geograph Svenja Wick, Claudia Haag, cand. B.Sc. Jerome Ziaja

Liebe Mitglieder,

anbei stellen wir Euch noch nachträgliche Informationen zur Veranstaltung "Das südliche Überseequartier in der Hamburger HafenCity" zur Verfügung:

Christina Ruppert: Das Überseequartier als "Großprojekt im Großprojekt HafenCity" Vortrag öffnen (5 MB)

Gerd Wilhelmus: Überseequartier - Überblick und aktuelle Planungen Vortrag öffnen (10 MB)

 

Filmtipp auf YouTube zum Überseeboulevard: HAMBURG ZEIGT KUNST-6.September 2015 - Video

 

 

Die im Tagungs- und Weiterbildungsprogramm für den 12. / 13.05.2016 angekündigte Fachtagung "Die Vereinigten Staaten von Europa - Anspruch und Wirklichkeit II" hat einen neuen Termin: Die Tagung findet am 27. und 28.10.2016 in Bonn statt.

Die Fachtagung „Die Vereinigten Staaten von Europa – Anspruch und Wirklichkeit II“ wird vom Regionalforum Bonn in Kooperation mit der VHS Bonn und der EU Kommission Regionalvertretung Bonn durchgeführt.

„Wie stellt sich das heutige Europa im Vergleich von vor 25 Jahren dar?“ lautet die Kernfrage der Tagung: Im Jahr 1991 – kurz nach dem Fall des „eisernen Vorhangs“ - befasste sich der DVAG schon einmal auf einer Fachtagung mit der Situation in Europa und den Ansprüchen an ein geeintes Europa.  Heute soll – unter mittlerweile völlig anderen Rahmenbedingungen - den nachstehenden Fragen nachgegangen werden: Ob die Integration der neuen Staaten in die Europäische Gemeinschaft gelungen ist oder ob es gelungen ist, das soziale Gleichgewicht innerhalb Europas herzustellen. Namhafte Referenten aus der Praxis von der kommunalen Basis bis hin zum Europäischen Parlament stellen ihre Antworten auf die o.g. und weitere Fragen vor und diskutieren sie in Arbeitsgruppen mit den Teilnehmern.

Termin: 27./28. Oktober 2016

Veranstaltungsort: Volkshochschule der Bundesstadt Bonn Mühlheimer Platz 1, 53103 Bonn

Teilnahmegebühr: DVAG Mitglieder: 40,- €, DVAG- Studierende/ Studierende: 20,- €, Vollzahler: 80,- €

Die Anmeldung erfolgt über die Geschäftstelle Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das aktualisierte Tagungs- und Weiterbildungsprogramm Sommer 2016 (Version2) finden Sie hier zum DOWNLOAD.

Endlich! Es geht weiter! Diese Essenz ließe sich aus der DVAG-Jahrestagung ziehen, die am 4. März in der HafenCity Universität Hamburg mit rund 120 Teilnehmer/innen sehr gut besucht war. Sicherlich hatte nicht nur das Thema – es lautete „Das südliche Überseequartier in der Hamburger HafenCity: Shopping und Städtetourismus in neuen Dimensionen“ – eine Magnetwirkung entfaltet, auch die hochkarätige Riege der Referenten zog. So war es beispielsweise gelungen, Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin in der Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, für eine Begrüßungsrede zu gewinnen. Sie sprach darin große Hoffnungen für das Projekt aus, verschwieg aber auch nicht die in der Hamburger Bürgerschaft bestehenden Bedenken, die sich auf die Konkurrenz für die Innenstadt beziehen.

Prof. Dr.-Ing. Thomas Krüger, Leiter des Arbeitsgebietes Projektentwicklung und Projektmanagement in der Stadtplanung an der HafenCity Universität Hamburg, sprach über die Zukunft von Großprojekten im Städtebau und nannte Kriterien für deren Gelingen. Christina Ruppert von der HafenCity Hamburg GmbH stellte die Bedeutung des südlichen Überseequartiers innerhalb des Gesamtprojekts HafenCity heraus: Das südliche Überseequartier komplettiert das kommerzielle Herz der HafenCity, dessen nördlicher Teil bereits 2009 fertiggestellt wurde. Ebenso dabei war Gerd Wilhelmus, Unibail Rodamco Germany, der aus Sicht des Großinvestors die Pläne für das Quartier erläuterte. Zwölf international renommierte Architekturbüros sollen Garanten für eine herausragende städtebauliche Qualität sein. 2017 will der Projektentwickler mit dem Bau beginnen.

Die HafenCity Hamburg

Beschreibung: Ein 70 Meter hohes Bürogebäude des Architekten Christian de Portzamparc soll am Eingang des Magdeburger Hafens die Skyline des südlichen Überseequartiers prägen. (Quelle: Unibnail-Rodamco – moka-studio).

Nach den Vorträgen befassten sich zwei separate Panels mit den zu erwartenden Auswirkungen des Überseequartiers auf einerseits den Innenstadthandel und andererseits den Tourismus. Ein Abschlusspodium fasste die Ergebnisse des Tages zusammen. Perfekt organisiert hatten die Tagung die in Hamburg ansässigen DVAG-Aktiven Verena Isenberg, Maike Dziomba, Luisa Linek, Heiner Schote, Jan Kotonski und Klaus Mensing, der auch die Moderation übernommen hatte. Im Fazit konnten sich die Teilnehmer/innen über eine rundum gelungene und aufschlussreiche Veranstaltung freuen, die das Interesse an der HafenCity von neuem schürt.

Beschreibung: Trugen viel dazu bei, dass die Tagung eine runde Sache wurde - von links nach rechts: Prof. Dr.-Ing. Thomas Krüger, HafenCity Universität Hamburg, Dr. Dorothee Stapelfeldt, Senatorin in der Hamburger Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Klaus Mensing, Convent Mensing GmbH, Dr. Maike Dziomba, DVAG-Vorstand und Sprecherin des AK Immobilien, sowie (Foto: Luisa Linek).

 

Der DVAG veranstaltet zusammen mit der Hafencity-Universität am 4./5. März die Fachtagung mit Exkursion:
Das südliche Überseequartier in der Hamburger HafenCity: Shopping und Städtetourismus in neuen Dimensionen
Anmeldung unter: https://de.surveymonkey.com/r/53SCDTJ

Die Veranstaltung richtet sich sowohl an Fachleute aus den Bereichen Stadtentwicklung, Handel, Tourismus und Immobilien als auch an Interessierte der Hamburger Stadtentwicklung. Auch Nicht-DVAG-Mitglieder sind herzlich Willkommen!

Ansprechpartnerinnen:

Dr. Maike Dziomba, DVAG-Arbeitskreis Immobilien: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verena Isenber, DVAG-Arbeitskreis Einzelhandel: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

find us on ...   icon xing 24x24

Unsere Veranstaltungen

Hier finden Sie unsere aktuellen Veranstaltungen

 

Klicken Sie hier

 

Falsche DVAG ?

Sie suchen die Deutsche Vermögensberatung?

DVAG Aktuell
DVAG Altersvorsorge
DVAG Unternehmensgruppe

Sondermeldung

Veranstaltungen buchen:

Bei Problemen oder Fragen zur Veranstaltungsbuchung
melden Sie sich bitte direkt beim Veranstalter oder unter: 
geschäftsstelle@gs.geographie-dvag.de

Fachzeitschrift

Ausgabe 01-2016: